Der Fall Tiedge und andere, wird er „der Fall“ Dagmar Szabados

Der Fall Tiedge und andere, wird er „der Fall“ Dagmar Szabados

Arbeitsgemeinschaft – Aufarbeitung SED-Unrecht
Peter Trawiel

xxxxxxxxxxxxxxxx 18
04416 Markkleeberg

Stadt Halle a. d. Saale

Der Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados

Dem Stadtrat der Stadt

Marktplatz 01

06100 Halle
Markkleeberg, den 02. Oktober 2007

Wird der Fall der Landtagsabgeordneten in SA Gudrun Tiedge, nur DIE LINKE,

„der Fall“ der Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados in Halle ?

Sehr geehrte Damen und Herren,

aktenkundig ist Ihnen bekannt, dass Aktenfälschung, Aktenunterdrückung, Aktenvernichtung die Verletzung der Wahrheitspflicht im Vorgang Trawiel die Grundlage des Handelns von der Verwaltungsspitze der Stadt ist, an der Dagmar Szabados Teil hat und den Vorgang deckt.

Dass Stadträte als Landtagsabgeordnete aus Halle mit Tiedge, IM Rosemarie, als Berichterstatterin zu meiner Petition 4-1/071 im Landtag zum SED-Unrecht, der die skandalöse, menschenverachtende Umgangsform mit meiner Person in Halle aufzeigte, gemeinsam versuchten totzuschweigen und zu normalisieren.

Szabados erteilte dazu die Weisung, verfälschte eine Synopse vom 10.10.2002 an das Ministerium des Innern SA, dass das gemeinsame Arbeitspapier von Tiedge und Szabados zu dieser Petition war, um Folgen von SED-Unrecht totzuschweigen.

Sehen Sie vorerst den Beitrag von Report München:

report MÜNCHEN am 03.10. um 21.45 Uhr
mit folgenden Themen:

Der Fall Tiedge und andere –

Wie Ex-Stasi Kader die DDR-Geschichte umschreiben

Ein Armutszeugnis für die Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit: Ausgerechnet eine ehemalige Stasi-IM, DDR-Staatsanwältin und heutige Landtagsabgeordnete der Linken soll in Sachsen-Anhalt über das Gedenken an die Diktaturgeschichte wachen. Die Opfer der SED-Diktatur sind entsetzt aber die Linke-Fraktion im Landtag mauert.

Quelle:
Report München

Ich hoffe, dass Stadträte die nicht selten das Recht des Bürgers zur Gemeindeordnung, zu Bundesgesetzen im Vorgang Trawiel verletzten, nun endlich einen Untersuchungsausschuss im Vorgang Trawiel einsetzen, der die Wahrheitspflichtverletzung der Dagmar Szabados und andere im Vorgang aufklären, bevor das andere für Sie erledigen!

Ich verweise auch auf: Stasiopfer

Mit freundlichen Grüßen

Peter Trawiel